Hamburgs Brücken: Hudtwalckerbrücke

Diese Brücke hier, die Hudtwalckerbrücke, hat noch einen zweiten Namen. Vielen ist sie bekannt als Wintehuder Brücke.

Von dem einen Brückengeländer blickt man unten aufs Café Leinpfad und auf der anderen Brückenseite befindet sich die Komödie Winterhuder Fährhaus.

Diese Hudtwalckerstraßenbrücke war im Übrigen der Ausgangspunkt meiner Brückenwanderung von neulich. Bei schönstem Wetter bin ich ja immer der Alster entlang marschiert. 

 

Herr Hudtwalcker, der Namenspatron, war im Übrigen ein 1747 geborener hamburgischer Kaufmann und Anhänger der Aufklärung und Mitglied der Patriotischen Gesellschaft. Manchmal finde ich es ja spannend herauszufinden, woher eine Straße ihren Namen hat. In diesem Fall hätte ich darauf getippt, dass es irgendwas mit Hutmachern zu tun hat. Auch wenn es natürlich eine anderen Schreibeweise ist. Aber wir wissen ja, die Sprache verändert sich im Laufe der Jahrhunderte. Aber ein Hamburger Kaufmann, der mit Fischtran handelt soll mir auch recht sein.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    meyrose (Donnerstag, 24 Oktober 2013 10:09)

    Schöne Brücke. Mag diese Ecke Hamburgs sehr.

  • #2

    kurzundknapp (Donnerstag, 24 Oktober 2013 10:30)

    ja, ich auch. Und ich habe gestern die kommenden 10 Tage vorgeschrieben und es wird täglich schöner ...

BlogF Partner Blog

Auch BlogF hat dieses Brückenprojekt vorgestellt. Schaut mal vorbei.

cup of coffee (ein MUSS für Hamburg-Liebhaber)  über mein Brückenprojekt.

hh-mittendrin Das Nachrichtenmagazin aus Hamburg-Mitte über mein Brückenprojekt