Hamburgs Brücken: Niederbaumbrücke

Vermutlich ist die Niederbaumbrücke eine der am meisten genutzten Brücken, um in die Speicherstadt und die Hafencity zu gelangen, da sie ganz in der Nähe der U-Bahn-Station Baumwall gelegen ist. Wenn man sie überquert, entdeckt man auf der rechten Seite die kleine Polizeiwache auf der Kehrwiederspitze, die in einem kleinen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäude untergebracht ist. Rund um die Polizeiwache herum sind mit dem Hanseatic Trade Center und dem gegenüberliegenden Gebäude nur Neubauten.

Diese heutige Niederbaumbrücke besteht aus zwei parallel verlaufenden Brücken, die 1978 hier an der Kehrwiederspitze erbaut wurden. Aber wie so alles in der Speicherstadt, so hat auch die Niederbaumbrücke ihre Geschichte: früher nämlich hat genau hier an dieser Stelle eine doppelte Palisadenreihe mit Schwimmbaum, dem so genannten Niederbaum, die Einfahrt zum Binnenhafen geschützt. Dieser Niederbaum wurde 1531 im Verlauf der westlichen Befestigungslinie angelegt (Ihr erinnert Euch sicherlich über meinen Bericht über die Wallanlagen) und 1852 wieder entfernt. Stichwort: "Blumen statt Kriege". Circa 1880 wurde dann an dieser Stelle statt des Niederbaums eine eiserne Drehbrücke angelegt, die den Baumwall mit der Kehrwiederspitze verband. Zwanzig Jahre später stellte man fest, dass dort gar keine größeren Schiffe mehr in die Speicherstadt einlaufen, sondern nur noch die Schuten und Ewer, so dass die Drehbrücke von 1911 bis 1912 in eine feste Brücke umgebaut wurde, die dann an der östlichen Seite 1956/57 durch eine zusätzliche Brücke ergänzt wurde. Der Neubau der Brücke, die heutige Niederbaumbrücke erfolgte dann 1978.

 

Die Niederbaumbrücke oder, um es genau zu sagen: die Niederbaumbrücken, überqueren den Zollkanal. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
BlogF Partner Blog

Auch BlogF hat dieses Brückenprojekt vorgestellt. Schaut mal vorbei.

cup of coffee (ein MUSS für Hamburg-Liebhaber)  über mein Brückenprojekt.

hh-mittendrin Das Nachrichtenmagazin aus Hamburg-Mitte über mein Brückenprojekt