Hamburgs Brücken, die 100.: St. Pauli Landungsbrücken

Heute ist es soweit: die 100. Brücke Hamburgs stelle ich Euch heute vor. Aber weil es sich bei der Zahl 100 um etwas ganz Besonderes handelt, folgt heute auch ein ganz besonderer Beitrag. Dieser ist in dieser Ausführlichkeit nämlich nur der Google+ Community Hamburg zu verdanken - und ganz besonders dem Sascha von Cup of Coffee, der mir die fehlende Information beisteuern konnte. 

 

Heute folgen nun also die St. Pauli Landungsbrücken. Wie Ihr sicherlich wisst, gibt es hier die Brücken 1 bis 10. Aber: Brücke 8 gibt es nicht. Nicht als Brücke, sondern nur als Ponton. Aber erst einmal der Reihe nach die Bilder.

An den St. Pauli Landungsbrücken 1-3 fahren die HADAG-Fährschiffe ab, die mit einem normalen HVV-Ticket genutzt werden können, was meine bevorzugte schnelle Hafenrundfahrt darstellt. Ein normales U-Bahn- oder Bus-Ticket reicht aus, um auch mit einer dieser Hafenfähren die Hafenluft und Impressionen aufsaugen zu können. Schaut mal hier bei Cup of Coffee vorbei, hier gibt es weitere Infos.

 

Für die jetzt folgende Brücke 3 bedanke ich mich ganz herzlich bei Lars, der mir dieses Foto hier zur Veröffentlichung gegeben hat. 

Bildrechte: http://www.cutterkomben.com/
Bildrechte: http://www.cutterkomben.com/

Weiter geht es mit meinen Bildern der Brücken 4 bis 7

 

 

Brücke 4
Brücke 4
Brücke 5
Brücke 5
Brücke 6
Brücke 6

So ... und nun kommen wir zu unserem Mysterium, warum die Brücke 8 fehlt, was man auf dem Foto deutlich erkennen kann. Eben genau diese Frage habe ich in der Hamburg-Community auf Google+ gestellt und die folgende Erklärung erhalten:

 

"Brücke 8 hat keine Brücke... D.h. davon existiert nur der Ponton-Teil, aber ohne eigene Verbindungsbrücke zum Gebäude. Da die Lücke zwischen No. 7 und No. 9 ziemlich breit ist, vermute ich mal, dass es dort mal eine Brücke gab, oder zumindest ein vorgesehen war.

Im Plan auf der Landungsbrücken-Homepage ist der schwimmende Teil von Brücke 8 jedenfalls aufgeführt. http://www.stpauli-landungsbruecken.de/infos.html "

 

und weiter

 

"bruecke 8 ist auf alten karten eingezeichnet, wurde dann im krieg schwer zerstoert und danach nicht wieder aufgebaut. war wohl ueberfluessig oder das geld fehlte...

 

Zu den Brücken gibt es bei "hamburg Wissen" noch einen interessanten Text:
"Die Landungsbrücken werden von Ost nach West mit aufsteigenden Zahlen nummeriert. Auf der der Altstadt zugewandten Seite, wo sich auch das Museumsschiff Ricke Rickmers befindet, liegt die erste Brücke, Nummer 10 liegt im Westen auf Seite des Fischmarkts und des Eingangs zum alten Elbtunnel. Die Geschäfte rechts und links einer Brücke tragen die Brückennummer als Hausnummer, eine weitere Bezeichnung gibt es nicht. Landungsbrücke Nummer 8 sucht man dabei vergeblich, diese Brücke wurde entfernt."
s. http://www.hamburg-wissen.de/hamburg-%E2%80%93-st-pauli-landungsbrucken

 

Interessant, oder? 

 

Nun wissen wir also Bescheid. Sollte uns irgendjemand mal zur Brücke 8 schicken, wissen wir, es ist der Schwimmponton gemeint.

 

Besten Dank an Sascha, der mir nicht nur bei der Aufklärung geholfen hat, wo Brücke 8 geblieben ist, sondern mir netterweise auch noch die Genehmigung erteilt hat, seine Bilder von Brücke 8 bzw. dem Schwimmponton unten und die obere Ebene zu verwenden. Wie schon mehrfach erwähnt, www.cupofcoffee.de ist immer einen Blick wert. Mein bevorzugtes Hamburg-Blog schlechthin.

mit Dank an www.cupofcoffee.de für das Veröffentlichen
mit Dank an www.cupofcoffee.de für das Veröffentlichen
Bildrechte: www.cupofcoffee.de
Bildrechte: www.cupofcoffee.de

Weiter geht es mit meinen Bildern von Brücke 9 und 10

 

 

Brücke 9
Brücke 9
Brücke 10
Brücke 10

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    writeln (Donnerstag, 26 Dezember 2013 12:50)

    Die Phantombrücke.
    Superduper Thema für den Jubiläums-Beitrag. :))

  • #2

    kurzundknapp (Donnerstag, 26 Dezember 2013 13:35)

    Danke :-)

  • #3

    Petra (Samstag, 28 Dezember 2013 22:21)

    Liebe Sabine,
    herzlichen Glückwunsch zur Jubiläum der 100. Brücke. Großartig und Hut ab!
    Wirklich bewundernswert, mit Herz und Verstand gebloggt.

  • #4

    kurzundknapp (Sonntag, 29 Dezember 2013 06:32)

    Vielen lieben Dank, Petra. Das freut mich, dass man meine Freude hieran erlesen kann.

BlogF Partner Blog

Auch BlogF hat dieses Brückenprojekt vorgestellt. Schaut mal vorbei.

cup of coffee (ein MUSS für Hamburg-Liebhaber)  über mein Brückenprojekt.

hh-mittendrin Das Nachrichtenmagazin aus Hamburg-Mitte über mein Brückenprojekt