Hamburgs Brücken: Amsinckstraße

Da die Amsinckstraße als Bundesstraße B4 nicht gerade Fußgänger freundlich gesinnt ist und es auch nicht so wirklich gemütlich ist, hier auf dieser vielbefahrenen Straße entlang zu laufen, habe ich mich entschieden, die Brücke der Amsinckstraße kurz vor der Einmündung auf die Elbbrücken von der Schwarzen Brücke aus zu fotografieren. Es ist die auf dem Bild erkennbare hintere Brücke, auf der die Autos fahren.

Die Amsinckstraßenbrücke überquert wie auch die Schwarze Brücke die Bille.  Ohne mich jetzt hundertprozentig festlegen zu wollen, vermute ich ganz stark, dass der Name auf die holländische Familie Amsinck zurückzuführen ist, die 1576 nach Hamburg eingewandert ist und einer der Nachfahren, Wilhelm Amsinck, wurde im Jahr 1802 zum Bürgermeister der Stadt Hamburg. Wie fest verwurzelt die Familie Amsinck in Hamburg damals war, zeigt sich darin, dass sie an der Gründung der Vereinsbank Hamburg und der HAPAG beteligt war. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
BlogF Partner Blog

Auch BlogF hat dieses Brückenprojekt vorgestellt. Schaut mal vorbei.

cup of coffee (ein MUSS für Hamburg-Liebhaber)  über mein Brückenprojekt.

hh-mittendrin Das Nachrichtenmagazin aus Hamburg-Mitte über mein Brückenprojekt